Re: Ragwurz-Bestimmung

Geschrieben von Uwe Grabner am 09. November 2016 20:03:59:

Als Antwort auf: Re: Ragwurz-Bestimmung geschrieben von C. Bosch am 09. November 2016 11:25:37:

Hallo Herr Bosch,

das Foto mit den 2 Blüten zeigt Ophrys untchjii. Bei der Einzelblüte bin ich mir nicht ganz sicher. Ich kenne diese Hummeln, die etwas kleinblütiger sind, einen deutlicher eingeschnürten Narbenkopf haben und meist ein weißes, oder farbiges Perigon. Sie kommen vermehrt im Zentrum der Halbinsel vor. Ich habe sie bei unseren Exkursionen als Ophrys medea geführt, wobei ich mir hier sehr unsicher bin, da sie immer mit Ophrys untchjii im weiteren Umkreis vergesellschaftet waren.
Delforge gibt für O. untchjii und O. medea Eucera clypeata als Bestäuber an. Demnach können beide Arten nicht auf einer Wiese vorkommen. Insofern werde ich mit dem Taxon Ophrys medea immer vorsichtiger.
Vielleicht sind die etwas kleinblütigeren und zierlicheren Hummeln (ich spreche nicht von Ophrys tetraloniae!) auch ein italienisches Florenelement.
Kurz und gut: Die eine Pflanze würde ich als Ophrys untchjii beschriften, die Einzelblüte noch offen lassen. Vielleicht hat jemand etwas gesichertere Erkenntnisse.
Beste Grüße
Uwe

Uwe Grabner


Antworten:

Falls sie diesen Beitrag über eine Suchmaschine gefunden haben,
gelangen sie hier zur Forum-Homepage