Re: Edelweißboden

Geschrieben von Wolfram Foelsche am 19. Juni 2016 19:32:10:

Als Antwort auf: Edelweißboden geschrieben von Herbert am 19. Juni 2016 11:33:13:

>War heuer schon jemand oben - wie ist die aktuelle Lage?. Wann ist mit der Hauptblüte der Nigritellen zu rechnen?

Hallo Herbert,
man wüsste schon ganz gerne, um welchen der in Frage kommenden Herberte es sich handelt, denn ganz so anonym wollen wir nicht bleiben, oder?

Am 16. Juni war ich auf dem Schöckl bei Graz und fand wider Erwarten schon fast oder sogar voll erblühte Exemplare von Nigritella austriaca, N. bicolor, N. miniata und N. widderi. Die Fundstelle liegt im Grazer Bergland in ca. 1420 m Seehöhe, der Edelweißboden liegt ca. 400 m höher in den nördlichen Kalkalpen, also in wesentlich rauerem Klima. Ich ersuche eindringlich darum, diese Wiese noch nicht so bald zu betreten, also heuer nicht vor Ende des Monats, denn die eventuell schon vorhandenen Knospen sind winzigst, noch farblos und deshalb kaum zu sehen, also äußerst verletzlich. (Außerdem darf man in diesem Naturschutzgebiet die vorhandenen Wege ohnehin nicht verlassen, doch wer liest das schon und hält sich auch daran?)
Schon in unserem eigenen Interesse sollten wir hier größte Vorsicht walten lassen und wenn möglich rechtzeitig mit den gelegentlich anwesenden Berg- und Naturwächtern Kontakt aufnehmen, die mit sich reden lassen.
Diese Hinweise sind sehr ernst gemeint!!

Mit freundlichen Grüßen
Wolfram Foelsche



Antworten:

Falls sie diesen Beitrag über eine Suchmaschine gefunden haben,
gelangen sie hier zur Forum-Homepage