Re: Dieser Standort dürfte erloschen sein

Geschrieben von Jürgen Reinhardt am 18. Juni 2016 11:11:45:

Als Antwort auf: Re: Dieser Standort dürfte erloschen sein geschrieben von K.Andrzejewski am 17. Juni 2016 18:37:59:

>RE: Nun, ruthei ist das nicht, die Farbe passt schon gar nicht, Linien hat ruthei auf der Lippe nicht. Die Idee baltica x incarnata erscheint mir plausibel.
>................................................................................
>Ich habe nie gedacht, dass wir eine reine 'ruthei' in Polen haben. Meine Meinung nach - es gibt überhaupt keine Dactylorhiza ruthei als eine Spezies, es sind nur kleine und isolierte Populationen in Süd-Baltikum Gebiet, die zeigen einfach eine evolution Geschichte. Deswegen war ich nicht uberrascht, dass die Peenemünde-Pflanzen als 'pomeranica' genannt wurden. Jede solche Gruppe weist eine Merkmalen, die unterscheiden sich in vergleich zu 'ruthei' und ich glaube auch nicht, dass das eine gute Idee ist, jeden von solche Populationen mit eigenen Nahmen zu beschreiben. Man kann so eine Menge von Dactylorhiza Arten "produzieren" - nur bleibt eine offene Frage, ob es wissenschaftlich akzeptabel ist?

Lieber Herr Andrzejewski,

das ist auch exakt meine Meinung, was die Beschreibungen von relativ kleinen Populationen betrifft - gerade bei den Dactylorhizen. Die zweifellos vorhandenen Unterschiede in den Merkmalen werden oft subjektiv überbewertet (die Gewichtung von Merkmalen!). Das ist ein sehr altes Problem ,das seit die Taxonomie betrieben wird, schon existiert und auch sicher uns in Zukunft erhalten bleiben wird,

Ich möchte einmal nachfragen, wann und wo Ihr Artikel über die genetischen Untersuchungen erscheint. Ich habe die erst kürzlich erchienen Artikel von NAZCK, A. M. et al. (2015 - Bot. Journ of the Linn. Soc. und PLOS one) über den polnischen Dactalorhiza maculata Komplex sehr interessant gefunden.

Viele Grüße
Jürgen Reinhardt



Antworten:

Falls sie diesen Beitrag über eine Suchmaschine gefunden haben,
gelangen sie hier zur Forum-Homepage