Re: Bestäuber-Spezifität und Hennecke & Munzinger

Geschrieben von Berthold am 30. September 2015 09:43:23:

Als Antwort auf: Bestäuber-Spezifität und Hennecke & Munzinger geschrieben von Herbert Weyland am 20. September 2015 15:29:02:

Eine Frage, die vermutlich von Fachleuten, die sich mit der Artdefinition nach Bestäubern intensiver beschäftigen, schon lange beantwortet ist:

Eine Ophrys-Art hat eine Blütezeit von Anfang März bis Ende April, also 8 Wochen.
Kann es vorkommen, dass die Art in den ersten 4 Wochen von Insekt A und in den letzten 4 Wochen von Insekt B bestäubt wird, weil Insekt A im März fliegt und Insekt B erst im April, weil es dann 2° C wärmer ist?
Kann man daraus schliessen, dass es sich bei der Ophrys-Art um 2 getrennte Arten handelt?
Eine ähnlich Frage besteht zu einer Ophrys-Art, die eine Höhenverbreitung von 500 Metern besitzt. Können die oberen Pflanzen von einer anderen Insektenart bestäubt werden als die untere Art, weil es oben im Mittel um 3° kälter und windiger ist?

Wenn dem so wäre, können sich sehr schnell leichte morphologische Unterschieden bei den Pflanzen ausbilden, weil die unterschiedlichen Insekten leicht unterschiedliche Vorlieben besitzen bezüglich ihres Kopulationsbedürfnisses.


Antworten:

Falls sie diesen Beitrag über eine Suchmaschine gefunden haben,
gelangen sie hier zur Forum-Homepage