Re: Spiranthes spiralis durch Selbstaussaat

Geschrieben von Berthold am 02. September 2015 15:30:10:

Als Antwort auf: Re: Spiranthes spiralis durch Selbstaussaat geschrieben von Joris am 02. September 2015 13:31:29:

>Hallo Berthold,
>Sie schreiben dass es sich hier um nachwuchs von einer von Ihnen gekaufte pflanze handelt. Es scheint mich unvorstellbar dass eine Rote Liste-art wie S. spiralis zum verkauf angeboten wird. Ich habe dass internet gründich durchsucht aber kein einziges solches angebot finden können. In Holland gibt es jetzt zwei stellen wo S. cernu und S. cernua var. odorata gefunden sind. Diese letzte ist 100% sicher nachwuchs von zum verkauf angebotene pflanzen ( Spinates cernua var. odorata " Chadd's Ford" / fragrant ladies tresses ) aus ein geschäft in der unmittelbare umgebung der Fundstelle. Auf der andere stelle handelt es sich um S. cernua, aber hinweisungen für mutmasiger aussaat/anpflantzung gibt es dort nicht. Möglich haben wir hier also mit einer spontane ansiedlung zu tun.
>Zurück nach Ihre pflanzen: die von Ihnen fotografierte Spiranthtes-blüte ist nach meiner Meinung nicht ähnlich an der viel winzigere S. spiralis, ist aber so gut wie identisch an die in Holland gefundene S, cernua var. odorata. Diese morphologische übereinstimmung, der von Ihnen gewähnte späte Anfang der blütezeit ( einde august ) in kombination mit dem ergebnis dass es nachwuchs von einer von Ihnen gekaufte pflanze betrifft, hatt mich zu mein standpunkt gebracht. ( dass natürlich nicht unbedingt dass korrekte sein muss...)
>Ich habe versucht ein Bild von die in Holland gefundene S. cernua pflanzen hoch zu laden, bekomme aber leider ein 404-fehlermeldung.
>( mit entschuldigung für die grammatikale fehler in dieses von einen Hollander geschriebenes bericht...)


Hallo Joris,

Du kannst ganz sicher sein, dass die Pflanzen hier im Garten reinrassige Spiranthes spiralis sind. Ich bin da sachkundig.

Diese Art ist leicht generativ durch symbiotische Aussaat zu vermehren, deshalb findet man auch oft legale Verkaufsangebote.
Im Forum Orchideenkultur.net sind Details über die Vermehrung vieler heimischer Orchideenarten beschrieben.

Ich persönlich habe Spiranthes romanzoffiana und einige amerikanische Spiranthes-Arten auch schon in vitro generativ vermehrt.
Gruss Berthold


Antworten:

Falls sie diesen Beitrag über eine Suchmaschine gefunden haben,
gelangen sie hier zur Forum-Homepage