Re: Ausgesperrt !

Geschrieben von Wolfram am 26. Juni 2015 18:25:36:

Als Antwort auf: Re: Ausgesperrt ! geschrieben von Uwe Grabner am 22. Juni 2015 00:33:32:

>Hallo Wolfram,
>wenn ich Sie richtig verstehe, ist das Gelände für botanisch Interessierte in der nächsten Zeit aber nicht begehbar?
>Auch bei unserem Besuch vor einigen Jahren war das Gelände als Stierweide eingezäunt und das Betreten nicht ganz ungefährlich.
>Interessant wäre es ja nicht nur aufgrund des Vorkommens von N. stiriaca, sondern vielmehr wegen N. miniata s. str.
>Aber mit Bisons in der Wiese wird es schon etwas arg riskant. Danke für den Hinweis!
>Beste Grüße
>Uwe Grabner

Hallo Herr Grabner,

wirklich Interessierte werden schon einen Weg finden, und sei es dadurch, dass jemand unten an der Teichalmstraße mit einem Fernglas Schmiere steht und mit dem Handy die Situation auf dem Berg schildert. Doch dieser Hinweis soll nicht dazu verleiten, leichsinnig zu sein, und nach einem sehr unguten Erlebnis mit einem agressiven Stier, ebenfalls vor einigen Jahren, kann ich nur zu größter Vorsicht raten. Doch für heuer ist es ohnehin schon fast zu spät, und wer weiß schon, was das nächste Jahr bringen wird!
Sind Bisons bei uns "umweltverträglich"? Werden sie mit ihrem Futter oder mit ihrem zottigen Fell Neophyten einschleppen?
Doch es gibt ja weitere Fundstellen mit N. stiriaca, und N. miniata s.str. gibt es eh fast überall, oder? Übrigens soll auch der Besitzer des Geländes nicht so ganz ohne sein.

mit freundlichen Grüßen
Wolfram Foelsche




Antworten:

Falls sie diesen Beitrag über eine Suchmaschine gefunden haben,
gelangen sie hier zur Forum-Homepage