Re: Ophrys sabulosa / forestieri auf Sizilien

Geschrieben von Helmut Presser am 21. Juni 2015 20:34:33:

Als Antwort auf: Re: Ophrys sabulosa / forestieri auf Sizilien geschrieben von Uwe Grabner am 17. Juni 2015 19:53:10:

Hallo Uwe,

wenn deine Beobachtung so ist, dass von den großen sicher keine abblühend oder gar verblüht waren, ist es vielleicht doch keine forestieri (was auch immer). Die sollte ja eher anfangen und ich habe blühende direkt neben Rosetten gesehen. Das ist also nicht standortbedingt. Dann hättest du aber von den kleineren auch abblühende oder verblühte finden sollen.
Nun sag schon, welchen Bestäuber hatten sie?!

Schönen Gruß,
Helmut.

>Hallo Helmut,
>bitte entschuldige meine späte Antwort!
>Meinst Du, dass alle abgebildeten Pflanzen zu forestieri gehören?
>Ich bin mir sicher, dass dem nicht so wäre, da die als O. sabulosa bezeichneten Blüten für forestieri im Durchschnitt zu groß gewesen wären.
>Offengestanden war ich ziemlich beeindruckt von den stattlichen fusca-Blüten. Innerhalb dieser Populationen gab es aber immer wieder Pflanzen, die ich als forestieri bezeichnet hätte. Dass zwei Arten auf kleinem Raum zusammenstehen ist an sich nicht ungewöhnlich - klar. Allerdings standen die forestieri-ähnlichen Pflanzen immer innerhalb der größeren und vor allem breiteren sabulosas. Ich bin mir halt nun nicht sicher, ob wir es wirklich mit forestieri zu tun hatten, oder vielmehr mit morphologischen Ausreißern von sabulosa.
>Dass Du forestieri um Weihnachten dort schon blühend angetroffen hast, habe ich wohl auf dem Schirm. Unser Besuch war aber auch ein viertel Jahr später.
>Ich habe keine Zweifel, dass Ophrys sabulosa auf Sizilien eine gute Art ist - bei forestieri um Anfang April aber nach unseren Beobachtungen schon.
>Beste Grüße
>Uwe



Antworten:

Falls sie diesen Beitrag über eine Suchmaschine gefunden haben,
gelangen sie hier zur Forum-Homepage