Re: Blüte

Geschrieben von Jürgen Reinhardt am 26. Juli 2014 17:18:55:

Als Antwort auf: Blüte geschrieben von Stefan Gey am 23. Juli 2014 22:45:53:

>>Einmal mehr eine Frage zu einer Epipactis aus Oberbayern. Ich halte sie für eine lupenreine muelleri, kann das aber kaum glauben, da hier weit und breit kein Stndort dieser Art bekannt ist. Jedoch spricht die offensichtliche Autogamie, die Blütezeit, die Färbung der Petalen und Sepalen als auch die Form der Blätter für Epipactis muelleri.
>>Was sagt ihr dazu?

Lieber Herr Gey,

meine Kollegen haben Recht, wenn sie diese Pflanze der Epipactis helleborine
zuordnen. Bei älteren Blüten ohne Insektenbesuch oder bei Trockenheit kann es passieren, dass das Viscidium eintrocknet und die Pollinien auf die eigene Narbe fallen - auch bei dieser Epipactis. Die Allogamie und Autogamie sind in der Natur nicht absolut scharf abgrenzbar. Vielleicht können Sie einmal überprüfen, ob sich an dieser Pflanze Früchte zeigen, denn Bestäubung muss nicht auch automatisch heißen, dass eine Befruchtung stattgefunden hat.

Noch eine Bemerkung zum Epipactis helleborine Aggregat. Es ist ein sehr schwieriges taxonomisch zu behandelndes Aggregat in der Gattung Epipactis ZINN. Vielleicht können Sie sich folgende Artikel besorgen: Ber. Arbeitskrs. Heim. Orchid. 28 (1), 28(2) 2011 und 29(1) 2012. Diese Artikel sind nicht einfach zu lesen, könnten aber für interessierte Orchideenfreunde zur Einarbeitung in diese vielseitige - und manchmal auch frustrierende - Thematik dienen.

Viele Grüße
Jürgen Reinhardt



Antworten:

Falls sie diesen Beitrag über eine Suchmaschine gefunden haben,
gelangen sie hier zur Forum-Homepage